AGBs

§ 1 Allgemeines

Alle Leistungen, die von der Edition FAG für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie Kenntnis und Inhalt dieser AGB. Abweichende Regelungen haben nur dann Geltung, wenn sie zwischen der Edition FAG und Ihnen schriftlich vereinbart wurden, ansonsten werden sie ausdrücklich zurückgewiesen. Mündlich, fernmündlich oder elektronisch erteilte Aufträge akzeptiert die Edition FAG nur unter Einbeziehung ihrer jeweils geltenden AGB.

§ 2 Vertragsabschluss und Lieferung

Die Angebote der Edition FAG im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, auf der Website edition-fag.com gezeigte Kunstwerke zu bestellen oder zu ersteigern. Durch die Bestellung oder mit seinem Gebot für die gewünschten Bilder gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluß eines Kaufvertrages ab, indem er die Bestellung oder sein Gebot für die Versteigerung schriftlich oder per Email an die Edition FAG in Köln richtet. Mit Zusendung einer Auftragsbestätigung, die binnen 48 Stunden schriftlich oder per E-Mail erfolgt, gilt das Angebot als angenommen. Die Lieferzeit beträgt 14 Tage, steht jedoch unter dem Vorbehalt, daß die Edition FAG selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß mit den Produktionsmaterialien beliefert worden ist.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Edition FAG
c/o Ekkehard Großkopf
Liebigstr. 145
50823 Köln
Deutschland
www.edition-fag.com
kontakt@edition-fag.com
Fax: +49(0)221/57165431

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Die Rücksendung ist für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung
Die Edition FAG erlaubt sich den Hinweis, daß bei ihren Verträgen ein Widerrufsrecht aus ihrer Sicht nicht besteht, da die Bilder nach individuellen Spezifikationen (Auswahl des Druckmediums) angefertigt werden und eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse (Größe des Bildes) des bestellenden Kunden zugeschnitten sind.

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

Die Angebote sind freibleibend. Alle ausgewiesenen Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und die Kosten für den Versand. Maßgeblich sind nur die zum Zeitpunkt der Bestellung genannten Preise. Die Edition FAG liefert nur gegen Vorkasse. Vor Eingang des Rechnungsbetrages wird die Bestellung nicht ausgeführt. Die Bezahlung erfolgt durch die Überweisung des fälligen Betrages auf das Konto von Edition FAG. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder gerichtlich rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur dann geltend machen, soweit es auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Die Edition FAG hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, wenn nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluß ein Geldeingang auf dem in der Auftragsbestätigung genannten Konto zu verzeichnen ist.

§ 5 Urheberrecht

Die von der Edition FAG auf den Seiten ihres Webshops edition-fag.com gezeigten Kunstwerke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Urheberrechtsinhabers, der hier zugleich der Inhaber der Edition FAG ist. Downloads und Kopien dieser Seiten sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

§ 6 Schlußbestimmungen

Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt deutsches Recht. Mit einer Bestellung werden die AGB’s des Onlineshops edition-fag.com anerkannt. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Firmensitz Köln. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat hat. Die Unwirksamkeit einzelner Punkte dieser AGB’s berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine neue Bestimmung, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.